Notebook & Laptop Akku




Notebook und Laptop Akkus online kaufen

Notebook-Akku von A bis Z bei akkuman.de

Ohne, dass wir es wirklich merken, ist der Laptop-Akku bei uns im Dauereinsatz. Kein Wunder, dass so mancher Notebook-Akku nach einer Weile sein Silizium-Leben aushaucht und ersetzt werden möchte. Bei akkuman.de profitieren Sie von einer riesigen Auswahl unterschiedlichster Notebook-Akkus. Klicken Sie sich durch unser Sortiment und tauchen Sie in die Vielfalt der kompatiblen Akkus für unterschiedlichste Notebookmarken ein.

Angefangen von Acer und Asus über Dell bis hin zu Lenovo und Logitech führen wir Akkus für nahezu alle gängigen Notebook-Modelle der größten Hersteller. Der Kauf eines Notebook-Akkus muss aber nicht zwangsweise als Ersatzteil erfolgen, denn auch als Zweit- oder Dritt-Akku lohnen sich die praktischen Energiespeicher - so geht Ihnen unterwegs jedenfalls nie wieder der Saft aus. Und das zu elektrisierenden Preisen.

Was Sie unbedingt über moderne Notebook-Akkus wissen sollten

Vor einigen Jahren noch waren in nahezu jedem Laptop-Akku Nickel-Cadmium-Zellen enthalten. Solche Akkus haben völlig andere Eigenschaften als moderne Lithium-Ionen-Akkus, wie sie in heutigen Notebooks, Smartphones und Tablet-Computern verbaut sind. Anders als die älteren Akkus hat ein Lithium-Ionen-Notebook-Akku keinen Memory-Effekt mehr.

Vereinfacht gesagt bedeutet das, dass sich ein Akku schrittweise und letztendlich dauerhaft entladen hat, wenn er nicht vollständig aufgeladen wurde. Insbesondere bei der häufigen mobilen Verwendung wurde dies zum Problem, da die Akkumulatoren nach einer bestimmten Zeit massiv an Kapazität verloren haben. Bei neuen Notebook-Akkus nimmt die Kapazität dank modernster Zelltechnologie und Ladeelektronik nur langsam ab.

Wann muss ich meinen Laptop-Akku austauschen?

Selbst der modernste Notebook-Akku stößt irgendwann an seine Grenzen. Wann diese Grenze erreicht ist, hängt von der Intensität der Nutzung und der Akkupflege ab. Das untrüglichste Zeichen für den näher rückenden Austausch ist eine deutlich abnehmende Laufzeit. Eine gewisse Toleranz ist insbesondere nach langzeitiger oder intensiver Nutzung völlig normal.

Läuft Ihr Notebook nach dem Neukauf durchschnittlich etwa 5 Stunden im Akkubetrieb, ist eine Laufzeitabnahme von rund einer Stunde noch tolerabel. Unterschreitet der Akku die Grenze von 80 Prozent seiner ursprünglichen Laufzeit, macht ein Austausch Sinn. Häufig ist dieser Punkt schon nach drei bis vier Jahren erreicht. Eine alternative Messgröße ist die Anzahl der Ladezyklen, die ein Notebook-Akku auf dem Buckel hat.

Gerade für Personen, die ihr Notebook intensiv oder sogar als einziges Arbeitsgerät nutzen, ist die Zahl der Ladezyklen deutlich verlässlicher als reine Zeitangaben. Ein moderner Laptop-Akku hält rund 1.000 Ladezyklen durch, bevor er ausgetauscht werden sollte. Ein Akku-Diagnose-Programm hilft hier, den richtigen Austauschzeitpunkt zu ermitteln.

Wofür stehen die Prüfzeichen auf Notebook-Akkus?

Wenn Sie bei akkuman.de auf der Suche nach einem neuen Laptop-Akku für Ihr Gerät sind, begegnen Ihnen diverse Prüfzeichen. Diese auf den Akkus vermerkten Zeichen geben Ihnen eindeutige Hinweise auf die Qualität eines Akkus. Nachfolgend finden Sie die Erklärung zu den häufigsten Prüfzeichen im Notebook-Akku-Shop von akkuman.de:

  • CE-Zeichen: Das Vorhandensein des CE-Zeichens signalisiert Ihnen, dass der betreffende Akku alle gültigen EU-Richtlinien für den Vertrieb innerhalb der Länder der Europäischen Union erfüllt.
  • RoHS Compliant: Hinter dem RoHS-Siegel verbirgt sich die Bestätigung, dass alle im Akku verwendeten Materialien den gültigen EU-Richtlinien zur Beschränkung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektrogeräten entsprechen.
  • REACh Compliant: Das REACh-Siegel ist das Gegenstück zum RoHS-Siegel. Hier geht es jedoch darum, dass auch die in den Akkus verwendeten Chemikalien den gültigen EU-Richtlinien entsprechend.
  • WEEE-Logo (durchgestrichene Mülltonne): Damit ein Akku das WEEE-Logo tragen darf, muss der Vertreiber eine Gebühr für die fachgerechte Entsorgung des betreffenden Elektrogeräts bezahlt haben.
  • Recycling-Logo: Das Recycling-Logo ist der Gegenentwurf zum WEEE-Logo. Letzteres gibt jedoch an, dass eine Gebühr für das fachgerechte Entsorgen der Lithium-Ionen-Zellen entrichtet wurde.
  • UN38.3-Siegel: Das letzte wichtige Siegel, dass Sie auf vielen Notebook-Akkus von akkuman.de finden, ist das UN38.3-Siegel. Dieses steht für das Bestehen eines speziellen Sicherheitstests, durch den der Transport des Akkus in Flugzeugen zugelassen ist.

So laden und entladen Sie Ihren neuen Laptop-Akku optimal

Einen neuen Notebook-Akku bei akkuman.de kaufen ist eine Sache. Einen Laptop-Akku für eine optimale Lebensdauer auf- und entladen ist eine ganz andere Angelegenheit. Allem voran sollten Sie darauf achten, dass Sie den Akku nicht ständig bis zum automatischen Abschalten des Systems verwenden.

Das reduziert auch bei einem modernen Lithium-Ionen-Notebook-Akku die Lebenszeit drastisch. Auch eine Tiefenentladung sollten Sie vermeiden, da der Akku dadurch einen irreparablen Schaden erleiden kann. Wenn Sie den Akku ab und zu bis in den Reservebereich nutzen, ist das kein Problem. Es sollte allerdings nicht zur Gewohnheit werden.

Der ideale Punkt zum Anstecken an den Netzstrom ist die 20-Prozent-Schwelle. Im Gegenzug ist es für einen Laptop-Akku und seine Lebenserwartung nicht ideal, wenn dieser immer auf 100 Prozent aufgeladen wird. Gut 90 Prozent reichen für eine möglichst lange Lebensdauer völlig aus.

Notebook-Akku richtig lagern

Damit der frisch bei akkuman.de erworbene Akku lange hält, muss er richtig gelagert werden. Die richtige Lagerung zum Zweck der Akkupflege ist vor allem dann wichtig, wenn Sie den Notebook-Akku für längere Zeit nicht benötigen. Wenn Sie Ihr Notebook etwa längere Zeit als stationäres Gerät am Netz betreiben möchten, nehmen Sie den Laptop-Akku einfach komplett heraus und betreiben Sie Ihren Computer ausschließlich über das Stromnetz. Laden Sie den Notebook-Akku vorher auf ca. 70 Prozent auf. Anschließend können Sie ihn an einem kühlen, trockenen und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützten Ort lagern.

Mythenjäger - Muss mein Notebook-Akku in den Kühlschrank?

Haben Sie schon einmal etwas davon gehört, dass ein im Kühlschrank gelagerter Notebook-Akku länger hält? Tatsächlich haben wir als Akku-Experten diese Frage im Verlauf der letzten Jahre häufiger gestellt bekommen. Ja, es ist zwar wichtig, dass der Laptop-Akku kühl bleibt. In den Kühlschrank gehört er deswegen noch lange nicht. Immerhin ist dort die Gefahr, dass dieser durch Kondenswasser und andere Feuchtigkeit geschädigt wird, viel zu groß. Und nein, den Notebook-Akku in eine Plastiktüte einschlagen und dann ins Kühlfach legen, ist ebenfalls keine Option, um das Laptop-Akku-Leben zu verlängern.

Laptop-Akku gesucht? - Lassen Sie sich umfassend beraten

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Notebook-Akku? Sie haben besondere Wünsche, was die Kapazität Ihres Akkus angeht? Oder haben Sie Fragen zu den verschiedenen Akku-Typen, Technologien oder zum Austausch von fest verbauten Laptop-Akkus? In all diesen Fällen stehen wir Ihnen mit unserer Expertise gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail und lassen Sie sich unverbindlich und selbstverständlich kostenfrei beraten! Wir freuen uns auf Sie!

FAQ - Fragen und Antworten zu Notebook-Akkus

Häufig gestellte Fragen zu Laptop Akkus

Was muss ich beim Kauf eines Notebook-Akku beachten?

Wenn Sie einen Ersatzakku für Ihr Notebook kaufen, sollten Sie einige wichtige Faktoren berücksichtigen:

  • Kompatibilität: Stellen Sie sicher, dass der Akku für Ihr spezifisches Notebook-Modell geeignet ist. Auf der Akku-Packung oder der Produktbeschreibung sollten Informationen darüber enthalten sein, für welche Notebook-Modelle der Akku geeignet ist.
  • Kapazität: Die Kapazität eines Akkus wird in Milliamperestunden (mAh) angegeben. Je höher die Kapazität, desto länger kann das Notebook mit einer Akkuladung betrieben werden.
  • Zellen: Ein Akku besteht aus mehreren Zellen, die die Energie speichern. Ein Akku mit mehreren Zellen ist in der Regel langlebiger und sicherer als ein Akku mit weniger Zellen.
  • Ladezeit: Einige Akkus haben eine längere Ladezeit als andere. Wenn Sie einen Akku mit einer kürzeren Ladezeit wünschen, sollten Sie nach einem Akku mit einem höheren Ampere-Wert suchen.
  • Garantie: Überprüfen Sie, ob der Akku eine Garantie hat und welche Art von Garantie angeboten wird. Eine längere Garantiezeit ist in der Regel ein Indikator dafür, dass der Hersteller in die Qualität seines Produkts vertraut.
  • Preis: Ersatzakkus für Notebooks können unterschiedlich teuer sein. Vergleichen Sie die Preise verschiedener Anbieter, um den besten Preis zu finden.
  • Brand: Es ist immer empfehlenswert, einen Akku von einem bekannten und vertrauenswürdigen Hersteller zu kaufen. Dies garantiert eine bessere Qualität und eine längere Lebensdauer des Akkus.
Gibt es auch leistungsstärkere Laptop-Akkus?

Ja, es gibt leistungsstärkere Akkus für Laptops, die als "High-Capacity" oder "Extended-Life" bezeichnet werden. Diese Akkus haben eine höhere Kapazität, die in Milliamperestunden (mAh) angegeben wird, als die Standardakkus, die vom Hersteller mitgeliefert werden. Ein höherer mAh-Wert bedeutet, dass der Akku eine längere Lebensdauer hat und das Laptop länger ohne Stromversorgung betrieben werden kann.

Es gibt jedoch auch Nachteile. High-Capacity Akkus sind in der Regel größer und schwerer als Standardakkus und können das Gewicht des Laptops erhöhen. Außerdem kann es auch länger dauern, bis sie vollständig geladen sind.

Es ist wichtig zu beachten, dass es nicht immer notwendig ist, einen High-Capacity Akku zu kaufen. Wenn Sie das Laptop hauptsächlich zu Hause oder am Arbeitsplatz verwenden und es in der Nähe einer Steckdose aufbewahren, kann ein Standardakku ausreichend sein. Es hängt wirklich von Ihren individuellen Anforderungen und Gewohnheiten ab.

Es ist immer empfehlenswert, einen Akku von einem vertrauenswürdigen und bekannten Hersteller zu kaufen. Dies garantiert eine bessere Qualität und eine längere Lebensdauer des Akkus.

Akku für Notebook - Und was ist mit der Spannung?

Die Spannung eines Akkus wird in Volt (V) gemessen und gibt an, wie viel elektrische Energie in einem Akku gespeichert ist. Die meisten Notebook-Akkus haben eine Spannung von 10,8 bis 11,1 Volt.
Es ist wichtig, dass der Akku die richtige Spannung hat und kompatibel mit Ihrem Notebook ist, da ein unpassender Akku beschädigt werden kann und das Notebook eventuell nicht richtig funktioniert.

Es gibt auch spezielle Akkus mit höherer Spannung, die als "High-Voltage" oder "Performance-Akku" bezeichnet werden. Diese Akkus haben eine höhere Spannung als Standardakkus und können die Leistung des Notebooks verbessern, indem sie eine höhere Leistungsdichte bieten. Dies ermöglicht es dem Notebook, schneller zu arbeiten und mehr Anwendungen gleichzeitig auszuführen. Allerdings, es ist wichtig darauf zu achten, dass diese Akkus kompatibel mit dem Notebook ist und dass das Notebook dafür ausgelegt ist.

Akku für Laptop - Was tun, wenn keine Steckdose in der Nähe ist?

Wenn keine Steckdose in der Nähe ist, gibt es einige Möglichkeiten, wie Sie den Akku Ihres Laptops aufrechterhalten oder aufladen können:

  1. Tragbare Ladegeräte: Ein tragbares Ladegerät, auch als "Power Bank" bezeichnet, ist ein tragbarer Akku, der über ein USB-Kabel an den Laptop angeschlossen werden kann. Ein tragbares Ladegerät kann den Akku des Laptops unterwegs aufladen.
  2. Solarenergie: Es gibt auch Solarladegeräte, die über einen USB-Anschluss an den Laptop angeschlossen werden können, um den Akku aufzuladen. Diese Ladegeräte nutzen die Sonnenenergie, um den Akku des Laptops aufzuladen.
  3. Energiesparende Einstellungen: Sie können auch die Energieeinstellungen Ihres Laptops anpassen, um die Akkulaufzeit zu verlängern. Zum Beispiel können Sie die Helligkeit des Bildschirms reduzieren, die WLAN-Verbindung deaktivieren, wenn sie nicht benötigt wird, und Hintergrundprozesse beenden, die unnötig Strom verbrauchen.
  4. Akku-Optimierung: Es gibt auch spezielle Software, die Ihnen helfen kann, den Akku Ihres Laptops zu optimieren und die Akkulaufzeit zu verlängern.

Es ist wichtig darauf zu achten, dass der Laptop nicht überhitzt wird, da das die Lebensdauer des Akkus beeinflussen kann. Es ist auch empfehlenswert, den Akku des Laptops regelmäßig aufzuladen und nicht bis zur völligen Entladung zu warten, um die Lebensdauer des Akkus zu verlängern.